Thüringen: Thüringer Grabfeld, ausgewählte Gewässer der Milz und Werra

Der Landschaftspflegeverband Thüringer Grabfeld ist an der Erstellung der Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme zur Umsetzung der WRRL beteiligt, die bis Ende 2009 fertig gestellt wurden. Im Auftrag des Umweltamtes führte der Verband eine Plausibilitätsprüfung der Strukturkartierung durch, erstellte Maßnahmenpläne und Kostenkalkulationen.

Mit diesen Grundlagen stimmte der Landschaftspflegeverband die geplanten Maßnahmen mit den betroffenen Gemeinden, Eigentümern und Nutzern ab. Damit wurden die Betroffenen auf die offiziellen Anhörungen vorbereitet.

Der Landschaftspflegeverband wird die vorgeschlagenen Maßnahmen in den nächsten Jahren durchführen, dazu gehören Umbau eines Stauwehrs und Entnahme von Uferbefestigungen. Als Grundlage für die Planungen an den Gewässern sollen die durchgeführten Meliorationsmaßnahmen aus historischen Karten digitalisiert werden.

Die ausgewählten Gewässer gehören zum Gewässertyp der silikatischen und karbonatischen Mittelgebirgsbächen der Rhön. Die Region ist geprägt von intensiver Landwirtschaft in Großbetrieben. In der Vergangenheit fanden umfangreiche Meliorations- und Ausbaumaßnahmen der Gewässer statt. Die Folge sind extreme strukturelle Defizite der Gewässer und eine hohe Belastung durch diffuse Einträge.

Kontakt

Verena Volkmar

Landschaftspflegeverband Thüringer Grabfeld
Steinweg 30
98631 Römhild
Tel.: (036948) 829662

www.lpvgrabfeld.de

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de
vkpornodepfile.com