Modellprojekte in Sachsen

Der DVL versucht in den Bundesländern die Umsetzung von Naturschutzzielen und deren praktische Integration in die ländliche Entwicklung voran zu treieben. Dazu dienen u. a. Modellprojekte der Landesarbeitsgemeinschaft der sächsischen Landschaftspflegeverbände. Dieses Vorhaben wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) gefördert und endete im Dezember 2010.

Diese vielfältigen Aktivitäten werden vom DVL Sachsen im Landesbüro in Pirna koordiniert

Folgende Themen wurden im Rahmen des Projekts bearbeitet:

  • Öffentlichkeitsarbeit für Natura 2000: Für Natura 2000 entwickelte der DVL in Sachsen in Abstimmung mit den zuständigen Fachbehörden ein Konzept zur regionalen Öffentlichkeitsarbeit.
  • Koordinierung Naturschutzberatung: Die Naturschutzberatung für Landnutzer wurde sachsenweit koordiniert und der Erfahrungsaustausch der Berater organisiert.

    Näheres zur Naturschutzberatung erfahren Sie hier!

  • Regionale Streuobstkreisläufe: Akteure vor allem im Verarbeitungs- und Vermarktungsbereich wurden vernetzt, um den Erhalt der Streuobstwiesen ökonomisch zu untersetzen.

    Näheres zu den Streuobstaktivitäten finden sie hier.

  • Produktion und Einsatz gebietsheimischer Gehölze/ gebietsheimischen Offenlandsaatgutes  Handlungsfelder waren u. a. praktikable Nachweis- und Kontrollsysteme zu erarbeiten sowie Projektträger für den Einsatz des Saat- und Pflanzgutes zu sensibilisieren, um eine Nachfrage zu sichern.

    Näheres zum Gebietsheimischen Saatgut finden sie hier!

Kontakt

DVL-Landesbüro Sachsen

Lange Straße 43
01796 Pirna

Tel. +49-(0)3501-58 24 61
Fax +49-(0)3501-46 76 525
E-Mail:lpv-sachsen(at)t-online.de

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de
vkpornodepfile.com