Diese Seite auf Facebook teilen:

Pressemitteilungen des DVL

17.04.2018

Wird der Landwirt zum Klimawirt?

Ansbach/Berlin, 17.04.2018. Je nach Wasserstand und Nutzung können Moore Speicher oder Quelle von Treibhausgasen sein. Die schonende Nutzung von Moorböden muss deshalb im Fokus des Klimaschutzes stehen. Mit 140 Expertinnen und Experten diskutierte der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL)...mehr

07.03.2018

++ Deutsche Umweltvertreter übergeben Papst Franziskus Diskussionspapier zur Enzyklika „Laudato Si“ ++

Berlin/Rom: Im Rahmen der heutigen Generalaudienz und der Teilnahme an der Vatikan-Konferenz „Radical ecological conversation after Laudato Si“ übergeben Vertreter und Vertreterinnen der deutschen Umweltbewegung Papst Franziskus das Diskussionspapier „Verantwortung im Zeitalter des Menschen“ zur...mehr

09.01.2018

„Gemeinwohlprämie“ als Modell für zukünftige Ausrichtung der EU-Agrarzahlungen

Die „Gemeinwohlprämie“ gilt als einer der innovativsten Vorschläge für die Weiterentwicklung der Agrarzahlungen, die Landwirte direkt von der EU erhalten. Der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) präsentiert nun erstmals eine umfassende wissenschaftliche Aufarbeitung der Methode, mit der...mehr

01.12.2017

Landschaftspflegeverbände durch niedersächsische Landesregierung gestärkt

Gemeinsam mehr erreichen durch Kooperationen von Landwirtschaft, Naturschutz und Kommunen Wagenfeld, 01.12.2017: Die neue Landesregierung macht sich in ihrer Koalitionsvereinbarung für den Einsatz von Landschaftspflegeverbänden (LPV) zur Betreuung von Schutzgebieten stark. Sie empfiehlt diese...mehr

03.03.2017

Wasserbüffel für die Landschaftspflege auf Mooren

DVL Landesbüro Moor und Klima Niedersachsen informiert sich beim Internationalen Förderverband zum Einsatz des Wasserbüffel in der Landschaftspflege (IFWL) – Vortrag zum Wasserbüffel-Einsatz beim DVL Workshop „Perspektiven für Moore“ am 25.4.2017In verschiedenen praktischen Umsetzungsprojekten...mehr

07.02.2017

Auch Landwirte und Naturschützer rücken in Europa zusammen

Neues Bündnis Landcare EuropeAuch Landwirte und Naturschützer rücken in Europa zusammen Brüssel, 6. Februar 2017 – Ein neues Bündnis von Landwirten, Naturschützern und lokalen Politikern will in den ländlichen Regionen Europas die Umweltleistungen der Bauern besser honorieren, die biologische...mehr

07.02.2017

Mehr Freiraum für Bauern und mehr Natur

Zukünftige Ausrichtung der Gemeinsamen EU-AgrarpolitikMehr Freiraum für Bauern und mehr NaturDVL stellt in Brüssel die „Gemeinwohlprämie“ für Landwirte vorDer Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) legt in Brüssel mit der „Gemeinwohlprämie“ ein Modell vor, das sich von bisherigen Vorschlägen...mehr

06.02.2017

Leben mit Kreuzkräutern

Handlungsempfehlungen für einen differenzierten Umgang mit Kreuzkräutern auf Naturschutzflächen vorgestellt. Wo Kreuzkräuter wachsen, kann auch der Jakobskrautbär leben. Der schwarzrot gefärbte Schmetterling ist eines der vielen Kleinlebewesen, die sich von den heimischen, hellgelb blühenden...mehr

09.12.2016

Rotmilane im Fokus – Experten setzen sich für bessere Lebensbedingungen für den Greifvogel ein

Hamburg/Weimar, 8.12.16. Rotmilane brauchen mehr Unterstützung – das ist die Botschaft einer Tagung von rund  40 Greifvogelexperten und Artenschützern, die gestern in Weimar stattgefunden hat. Der Deutsche Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) hatte im Rahmen des Projektes „Rotmilan – Land...mehr

24.11.2016

Kreuzkräuter und Naturschutz

Internationale Fachtagung soll Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Kreuzkräutern auf bedeutsamen Flächen für den Naturschutz erarbeiten. Die Tagung findet vom 31. Januar bis 1. Februar 2017 in Göttingen statt. Die heimischen, hellgelb blühenden Kreuzkräuter sind wichtige Futterpflanzen für...mehr

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de