Diese Seite auf Facebook teilen:

Pressemitteilungen des DVL

17.05.2017

Einfluss von Natura 2000 auf landwirtschaftliche Betriebe. Neue Fakten zu Natura 2000 und Landwirtschaft

Einfluss von Natura 2000 auf landwirtschaftliche Betriebe Neue Fakten zu Natura 2000 und Landwirtschaft DVL veröffentlicht Untersuchung über betriebswirtschaftliche Auswirkungen von Natura 2000 auf landwirtschaftliche Betriebe Ansbach, 17.05.2017. Natura 2000 wirkt sich in der Regel nicht...mehr

11.04.2017

Göttinger Erklärung zu Kreuzkräutern verabschiedet

Wie gefährlich verschiedene Kreuzkraut-Arten für Menschen und Tiere sind und wie man deshalb mit ihnen umgehen muss, ist umstritten. Die Göttinger Erklärung zu Kreuzkräuter fasst jetzt den aktuellen Wissensstand zusammen und enthält konkrete Handlungsempfehlungen. Die Göttinger Erklärung ist das...mehr

03.03.2017

Wasserbüffel für die Landschaftspflege auf Mooren

DVL Landesbüro Moor und Klima Niedersachsen informiert sich beim Internationalen Förderverband zum Einsatz des Wasserbüffel in der Landschaftspflege (IFWL) – Vortrag zum Wasserbüffel-Einsatz beim DVL Workshop „Perspektiven für Moore“ am 25.4.2017In verschiedenen praktischen Umsetzungsprojekten...mehr

07.02.2017

Auch Landwirte und Naturschützer rücken in Europa zusammen

Neues Bündnis Landcare EuropeAuch Landwirte und Naturschützer rücken in Europa zusammen Brüssel, 6. Februar 2017 – Ein neues Bündnis von Landwirten, Naturschützern und lokalen Politikern will in den ländlichen Regionen Europas die Umweltleistungen der Bauern besser honorieren, die biologische...mehr

07.02.2017

Mehr Freiraum für Bauern und mehr Natur

Zukünftige Ausrichtung der Gemeinsamen EU-AgrarpolitikMehr Freiraum für Bauern und mehr NaturDVL stellt in Brüssel die „Gemeinwohlprämie“ für Landwirte vorDer Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) legt in Brüssel mit der „Gemeinwohlprämie“ ein Modell vor, das sich von bisherigen Vorschlägen...mehr

06.02.2017

Leben mit Kreuzkräutern

Handlungsempfehlungen für einen differenzierten Umgang mit Kreuzkräutern auf Naturschutzflächen vorgestellt. Wo Kreuzkräuter wachsen, kann auch der Jakobskrautbär leben. Der schwarzrot gefärbte Schmetterling ist eines der vielen Kleinlebewesen, die sich von den heimischen, hellgelb blühenden...mehr

09.12.2016

Rotmilane im Fokus – Experten setzen sich für bessere Lebensbedingungen für den Greifvogel ein

Hamburg/Weimar, 8.12.16. Rotmilane brauchen mehr Unterstützung – das ist die Botschaft einer Tagung von rund  40 Greifvogelexperten und Artenschützern, die gestern in Weimar stattgefunden hat. Der Deutsche Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) hatte im Rahmen des Projektes „Rotmilan – Land...mehr

24.11.2016

Kreuzkräuter und Naturschutz

Internationale Fachtagung soll Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Kreuzkräutern auf bedeutsamen Flächen für den Naturschutz erarbeiten. Die Tagung findet vom 31. Januar bis 1. Februar 2017 in Göttingen statt. Die heimischen, hellgelb blühenden Kreuzkräuter sind wichtige Futterpflanzen für...mehr

17.10.2016

„Bäuerlicher Naturschutz“ macht Natura 2000 fit für die Zukunft!

Umweltministerin Scharf lobt die 59 Landschaftspflegeverbände in Bayern als Motor für den Erhalt von Natura 2000-Gebieten – Landschaftspflegeverbände mahnen Finanzierungsengpässe in Bayern an. Ebersberg, Ansbach, 14.10.2016. Die Arten- und Lebensraumvielfalt des europäischen Schutzgebietsnetzes...mehr

03.08.2016

Sorgenkind Rotmilan

Das Schutzprojekt „Rotmilan - Land zum Leben“ veröffentlicht einen Praxisratgeber zur Beratung landwirtschaftlicher Betriebe. Sichtbar wird, dass einige Bundesländer den Rotmilan aktiv schützen, während andere dies unterlassen. Seit den 1990er Jahren gehen die Rotmilan-Bestände dort zurück, wo sich...mehr

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de