Mitnutzung von Rasenschnitt aus der kommunalen Grünflächenunterhaltung in der Biogasanlage

Projektbeschreibung

Frischer Rasenschnitt aus der kommunalen Grünflächenunterhaltung wird in einer firmeneigenen Biogasanlage zur Vergärung von Abfällen aus der Biotonne und der Lebensmittelindustrie (z.B. Milchprodukte, Mühlen) mit genutzt.
Daneben wird auch das Material der zweiten Mahd von ca. 20 ha Biotopflächen, gehäckselt, ansiliert und anschließend in der Biogasanlage vergärt. Die Zugabe des Rasenschnitts in die Biogasanlage bewirkt eine stabile Prozessführung und erbringt gute zusätzliche Gaserträge, die einen zusätzlichen Erlös für die Stromeinspeisung ergeben.

Projektträger ist die Fa. Benc KG als Betreiber der Biogasanlage, welche mit den Gemeinden Lieferverträge abgeschlossen hat. Durch die energetische Nutzung werden die Entsorgungskosten für den Grünschnitt reduziert.

Link

www.benc-kg.de

Kurzportrait

  • <strong>Verwertete Biomasse:</strong><span style="margin-left:10" />Rasenschnitt
  • <strong>Art der Verwertung:</strong><span style="margin-left:22" />Vergärung
  • <strong>Lage des Projektes:</strong><span style="margin-left:22" />Mertingen, Bayern
  • <strong>Seit wann in Betrieb ?</strong><span style="margin-left:10" />Sommer 2000
  • <strong>Projektträger/Betreiber:</strong><span style="margin-left:10" />Benc KG, Bio Energie Centrum
  • <strong>Kontakt:</strong><span style="margin-left:98" />Paul Schweihofer, <link mailto:paul.schweihofer@t-online.de>paul.schweihofer(at)t-online.de</link>


Zurück zur Übersicht

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de