Stellenangebote beim DVL-Dachverband

Der DVL sucht für die Projektregion Mecklenburg-Vorpommern zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektmitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit (75%)

Der Deutsche Verband für Landschaftspflege e.V. sucht für die Projektregion Mecklenburg-Vorpommern zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das aus Mitteln der Nationalen Klimainitiative den Bundes geförderte Verbundprojekt „NKI: Moor- und Klimaschutz (MoKli) – Praxistaugliche Lösungen mit Landnutzern realisieren“einen Projektmitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit (75 %)

Die Stelle ist befristet bis zum 28.02.2022. Der Dienstort wird in Walkendorf, Dalwitz beim LPV Mecklenburger Agrarkultur in der "Mecklenburgischen Schweiz" sein.

Ihre Zukunft beim DVL
Der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) ist der Dachverband der Landschaftspflegeverbände und vergleichbarer Organisationen in Deutschland. Der DVL vertritt die Interessen seiner Mitglieder bundesweit und ist die Plattform zum Austausch von Praxiswissen.
Wichtige Ziele des DVL sind die kooperative Umsetzung von Natura 2000 sowie der Biodiversitätsstrategien des Bundes und der Bundesländer. Wir vermitteln dabei zwischen den Interessen der Landnutzenden, kommunalen Anforderungen und den Naturschutzzielsetzungen.

Im Verbundprojekt „MoKli“ sollen in Modellregionen Kooperationen aus Landwirtschaft, Naturschutz, Kommunen und anderen Akteursgruppen dabei unterstützt werden Landnutzung auf organischen Böden klimafreundlich zu gestalten.
Das Projekt wird vom DVL im Zeitraum 01.03.2019 bis 28.02.2022 zusammen mit der Michael Succow Stiftung (Greifswald) sowie der Universität Greifswald durchgeführt.
Neben der/dem neu einzustellenden Mitarbeitenden sind beim DVL weitere Beschäftigte in der Bundeszentrale in Ansbach bzw. in Brandenburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein im Rahmen des Projekts tätig. Das Projekt wird in einem interdisziplinären Team mit den Partnern in Greifswald umgesetzt.

Diese Aufgaben warten auf Sie

  • Sie betreuen am Standort Mecklenburg-Vorpommern selbstständig die Modellregion, in Zusammenarbeit mit dem Projektteam.
  • Sie recherchieren Handlungsfelder sowie Akteurinnen und Akteure zur klimaangepassten Nutzung organischer Böden und den Aufbau institutioneller Kooperationen in der Modellregion.
  • Sie bauen ein Netzwerk aus Landwirtschaft, Naturschutz, Kommunen und anderen Kooperationspartnerinnen und -partnern in der Region auf
  • Sie beraten die lokalen Initiativen zu klimaangepasster Nutzung organischer Böden, zu Verwertungskonzepten, Finanzierungsmöglichkeiten, zur Verbandsgründung und -entwicklung.
  • Sie konzipieren, organisieren und moderieren regionale Workshops, runde Tische und Feldtage und halten dort Vorträge.
  • Sie unterstützen im Projektteam den Austausch zwischen den Regionen und den zuständigen Behörden vor Ort sowie mit Landes- und Bundesbehörden.
  • Sie unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit und die wissenschaftliche Begleitung des Projektes.

Sie bringen folgendes Profil mit

  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium (Fachhochschulabschluss oder universitärer Abschluss) in den Bereichen Biologie, Landwirtschaft, Landespflege oder vergleichbarer Fachrichtungen.
  • Sie bringen hohe kommunikative und organisatorische Kompetenzen im Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen und Erfahrungen in der Netzwerkarbeit mit.
  • Sie bringen mehrjährige fundierte Kenntnisse im Bereich Naturschutz und nachhaltige Landnutzung, insbesondere von organischen Böden mit.
  • Sie bringen im Optimalfall Erfahrung im Vereinsrecht mit.
  • Sie haben gute Kenntnisse im Bereich Wasserschutz- und Naturschutzrecht, Förderpo-litik/Agrarpolitik, vor allem auf Landesebene.
  • Sie besitzen organisatorisches Talent, sind flexibel, arbeiten strukturiert und wickeln Prozesse selbständig und korrekt ab.
  • Sie haben Erfahrungen in der Konzeption, Durchführung und Moderation von Veranstaltungen sowie mit zielgruppenspezifischen Vorträgen und treten dabei selbstsicher und souverän auf
  • Sie sind engagiert, besitzen Einsatzwillen und sind interessiert an einer selbständigen, teamorientierten und verantwortungsvollen Arbeit.
  • Sie haben einen Führerschein Klasse III bzw. Klasse B und die Bereitschaft, das eigene KFZ für Dienstreisen gegen Reisekostenerstattung nach dem Bundesrecht einzusetzen.

Dann bieten wir Ihnen

  • eine abwechslungsreiche, eigenverantwortliche Tätigkeit.
  • Nach Absprache ein Stellenumfang von 75% (30 h/Woche).
  • Vergütung und Sozialleistungen nach TVÖD (Bund), Entgeltgruppe 11 – Vorerfahrungen werden berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 03.06.2019 als pdf-Dokument ausschließlich per E-Mail mit dem Betreff "MoKli – Mecklenburg-Vorpommern“ an Herrn Blümlein; E-Mail: bewerbung[at]lpv.de.

Bitte teilen Sie uns Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin mit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Hier können Sie diese Ausschreibung als pdf-Dokument herunterladen.

Freie Stellen bei den DVL-Mitgliedern

Gebietsbetreuung Lechtal (m/w/d)

Wir suchen eine(n) motivierte(n), praxisorientierte(n) Mitarbeiter/in mit abgeschlossenem (Fach-) Hochschulstudium in den Bereichen Naturmanagement, Forst, Landespflege, Biologie, Geographie oder vergleichbarer Qualifikation für die Gebietsbetreuung Lechtal.

Die Aufgabenbereiche umfassen:

  • Fortführung der bereits vorbereiteten bzw. in Umsetzung befindlichen Projekte (z.B. Waldnaturschutz, Beweidung, Besucherlenkung) mit den bewährten Partnern

  • Besucherinformation und –lenkung in sensiblen Lebensräumen

  • Erstellung von Fachkonzepten und Durchführung von naturschutzfachlichen Erfolgskontrollen (Monitoring)

  • Ermittlung von Umsetzungsdefiziten vorliegender Planungen, Entwicklung von Lösungsstrategien, Sondierung von Maßnahmen für Naturschutz und Landschaftspflege

  • Fachliche Beratung und Information von Grundeigentümern, Kommunen und Verbänden

  • Akzeptanzförderung für Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen, Schutzgebiete und –maßnahmen
  • Öffentlichkeitsarbeit

  • Planung, Organisation und Durchführung von Projekten zur Umweltbildung bzw. Bildung für Nachhaltige Entwicklung

 

Wir erwarten von Ihnen:

  • Umfassende Kenntnisse zur Ökologie von Pflanzen- und Tierarten, zur Biologie und zur Artenzusammensetzung voralpiner (Wild-)Flüsse, deren Gefährdung und ihrer Ursachen, sowie zu Maßnahmen zum Erhalt dieser (Landschaftspflege)
  • Gute Kenntnisse in der Land- und / oder Forstwirtschaft
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Fähigkeit zur Arbeit in Netzwerken
  • Eigeninitiative, Kreativität
  • selbstständige, zuverlässige Arbeitsweise und Belastbarkeit
  • souveränes Auftreten, sehr gute rhetorische und kommunikative Fähigkeiten
  • sehr gutes Organisationsvermögen und Zeitmanagement
  • Führerschein B / Bereitstellung des eigenen Fahrzeugs für Dienstfahrten sind erforderlich.
  • sicheren Umgang mit Microsoft-Office-Formaten (Word, PowerPoint, Excel,...), ArcGIS und/oder vergleichbaren OpenSource-Programmen

 

Vorteilhaft sind:

  • Kenntnisse über die Region und regionalspezifischer Natur- und Umweltthemen
  • Kenntnisse des Förderwesens, der Behördenstrukturen und Erfahrung mit Verwaltungsabläufen im bayerischen Naturschutz
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit und Kommunikation mit lokalen Entscheidungsträger-Innen, lokaler Bevölkerung, Umweltverbänden, Kommunen und öffentlichen Verwaltungen
  • Versierter Umgang mit Präsentations- und gängigen elektronischen Medien, Erfahrung mit Social Media
  • Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, sowie Bereitschaft zur Erstellung fach- und populärwissenschaftlicher Veröffentlichungen.
  • Pädagogische Grundkenntnisse, praktische Erfahrung in Umweltbildung
  • Kenntnis der Nationalen und Bayerischen Strategie zur biologischen Vielfalt sowie des Bundesprogramms Biologische Vielfalt
  • Deutsch und Englisch (verhandlungssicher)

 

Die Gebietsbetreuung Lechtal kann auch mit zwei sich ergänzenden Personen in Teilzeit besetzt werden. Die Arbeitszeit ist flexibel zu gestalten und umfasst auch Wochenendarbeit. Die Stelle ist projektbedingt bis zum 31.3.2021 befristet. Die Stellenbewertung bestimmt sich nach dem TvÖD.

Vorgesehener Einstellungstermin ist der 1. Juli 2019 bzw. zum nächstmöglichen Termin (bitte in der Bewerbung angeben).

Bewerbungen bitte bis 29.5.2019 an:
Lebensraum Lechtal e.V.c/o Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen
Dr. Ziegenspeck-Weg 10
86161 Augsburg

oder: lebensraumlechtal@augsburg.de

https://lebensraumlechtal.de/

https://www.facebook.com/GebietsbetreuungLechtal

 

 

Mitarbeiter (m/w/d) im Landschaftspflegeverband Bad Kissingen e. V. in Vollzeit und unbefristet gesucht

Mitarbeiter (m/w/d) im Landschaftspflegeverband Bad Kissingen e. V. in Vollzeit und unbefristet gesucht.

Der Landschaftspflegeverband Bad Kissingen e. V. ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Landwirten, Naturschutzverbänden, Firmen, dem Landkreis Bad Kissingen und allen Kommunen im Landkreis Bad Kissingen sowie Bürgern und Bürgerinnen, die gemeinsam Natur und Landschaft im Landkreis Bad Kissingen erhalten und ökologisch weiter entwickeln wollen. Der Landschaftspflegeverband organisiert seit 28 Jahren in einem landschaftlich sehr vielgestaltigen Landkreis Landschaftspflegemaßnahmen zum Erhalt wertvoller Biotope wie Kalkmagerrasen, Feuchtflächen, Kleingewässer, Trockenmauern und Obstbaumbeständen. Er erhält damit Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen und sorgt für ein ansprechendes Landschaftsbild. Erholung suchenden Menschen werden Räume für einen entspannenden Naturgenuss geboten. Er arbeitet eng mit Behörden, Landnutzern, Grundstückseigentümern sowie Bürgerinnen und Bürgern zusammen. Die abwechslungsreiche Tätigkeit bietet sowohl die Gelegenheit, mit Menschen zusammenzuarbeiten als auch die Möglichkeit, die Natur und Landschaft aktiv zu gestalten.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit (38,5 h/Woche).Die Stelle ist unbefristet.

Ihre Aufgaben sind:

• vollständige und eigenverantwortliche Organisation, Abwicklung und Kontrolle von Landschaftspflege- und Biotopgestaltungsmaßnahmen mit Antragstellung auf Grundlage einschlägiger Förderrichtlinien einschließlich der Erstellung von Verwendungsnachweisen
• Entwicklung und Umsetzung neuer Naturschutzprojekte
• Projektdokumentation
• naturschutzfachliche Beratung von Kommunen, Landbewirtschaftern, Grundstückseigentümern, Verbänden sowie Bürgern und Bürgerinnen
• Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung

Wir erwarten von Ihnen:

• ein abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium der Fachrichtungen Naturschutz, Landschaftspflege, Landschaftsökologie, Landschaftsplanung, Landespflege, Biologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung
• Erfahrungen im Bereich Landschaftspflege und Projektmanagement
• sehr gute Kenntnisse im praktischen Natur- sowie Arten- und Biotopschutz
• fundierte Kenntnisse der heimischen Fauna und Flora
• die Fähigkeit zum selbständigen, eigenverantwortlichen und zielorientierten Arbeiten mit häufigen Außendiensttätigkeiten auch in schwierigem Gelände
• ein überzeugendes und gewinnendes Auftreten
• Organisations- und Verhandlungsgeschick für eine vertrauensvolle und kollegiale Zusammenarbeit mit den Projektpartnern und im Team des Landschaftspflegeverbandes
• gute EDV-Kenntnisse in den gängigen EDV-Programmen und geografischen Informationssystemen
• Führerschein Klasse B und die Bereitschaft, den eigenen PKW für Dienstreisen gegen Reisekostenerstattung einzusetzen

Wir bieten:

• eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit durch welche Sie in sinnvoller Weise direkt Einfluss auf die Entwicklung unserer Umwelt in einem landschaftlich reizvollen Landkreis nehmen können
• eine Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis spätestens 28.04.2019. Senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit aussagekräftigen Unterlagen an den Landschaftspflegeverband Bad Kissingen e.V., Obere Marktstraße 6, 97688 Bad Kissingen oder per E-Mail an roland.lenhart@kg.de.

Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Herr Roland Lenhart unter der Telefonnummer 0971/801-4115 von Montag bis Freitag während der Dienststunden des Landratsamtes Bad Kissingen gerne zur Verfügung.

Aufgrund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) weisen wir darauf hin, dass Ihre personenbezogenen Daten nur an die mit einer evtl. Einstellung befassten Stellen und Personen weitergegeben werden. Nach Abschluss des Einstellungsverfahrens werden wir nicht mehr benötigte Unterlagen vernichten bzw. elektronisch zugesandte Bewerbungen löschen.

Hier können Sie die Stellenausschreibung herunterladen.

Der Landschaftspflegeverband Kelheim sucht zum 01. Oktober 2019 eine/n LEADER-Manager/in für den Landkreis Kelheim (70%).

Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. sucht für die LEADER-Geschäftsstelle zum 01. Oktober 2019

eine/n LEADER-Manager/in Landkreis Kelheim (Teilzeit 70%)

Der Landkreis Kelheim ist seit 2002 als LEADER-Region anerkannt und befindet sich in der Umsetzungsphase der Periode 2014-2020/2022 mit den Schwerpunktthemen Ressourcenschutz/Ökologie, Landwirtschaft, Tourismus, Dorfleben/-kultur und Soziales/Bildung.

Die Organisation und Koordination des LEADER-Prozesses wurde von der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Kelheim e.V. (LA) dem Landschaftspflegeverband übertragen. Der Verband sucht für die weitere Programmumsetzung Personal für das LEADER-Management mit folgenden Anforderungen und Rahmenbedingungen:

Anforderungsprofil:

  • Hochschulabschluss (Uni, FH) oder gleichwertige Qualifikation mit Fähigkeiten und Erfahrungen oder eine vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Abwicklung von Förderprogrammen insb. im Bereich LEADER / LAG-Management, Kenntnisse im Vergaberecht
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • sicheres und gewinnendes Auftreten, Verhandlungs- und Beratungskompetenz sowie Kooperationsfähigkeit, insbesondere mit externen Partnern und politischen Gremien • sehr gute MS Office-Kenntnisse (vor allem Word, Excel, Power Point und Outlook)
  • Kenntnisse kommunaler Strukturen und Verfahren
  • sicherer sprachlicher und schriftlicher Ausdruck
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Organisationstalent, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit, Einsatzfreude und Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Erfahrung und Freude an der Betreuung von interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie serviceorientiertes Handeln und Auftreten
  • Interesse an der aktiven Weiterentwicklung der LEADER-Region Landkreis Kelheim
  • Führerscheinklasse B

 

Aufgabenschwerpunkte:

Die konkreten Funktionen und Aufgaben der Geschäftsstelle (LAG-Management) sind u.a.

  • Steuerung und Überwachung der Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES)
  • Moderation/Geschäftsführung der Lokalen Aktionsgruppe LAG, Vor- und Nachbereitung von Sitzungen
  • Koordination (terminlich, inhaltlich) einzelner Projektgruppen
  • Schnittstelle zwischen Projektgruppen und LAG, Fachbeirat/Fachbehörden sowie Förderstellen
  • Vernetzungsarbeit Deutsche Vernetzungsstelle
  • Koordination von interregionalen und evtl. transnationalen Kooperationsprojekten
  • Unterstützung der Projektträger bei Projektkonzeptionierung (Defizitanalyse, Zielformulierung, Maßnahmendefinition, Kostenschätzung, Finanzierung, Messgrößen), kontinuierliche Projektbetreuung
  • Projektadministration/-verwaltung (u. a. Unterstützung bei der Erstellung von Verwendungsnachweisen/Zahlungsanträgen)
  • Monitoring- / Evaluierungsaktivitäten
  • Projektdokumentation, Projektpräsentationen
  • Presse-/Öffentlichkeitsarbeit, Internet
  • Vernetzungsarbeit (Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume, Regionalmanagement, Regionalmanagement, ILE-Management,…)
  • Recherche zu und Akquisition von alternativen Fördermöglichkeiten

Wir bieten eine selbständige, verantwortungsvolle Tätigkeit, spannende Aufgabengebiete (Ökologie, Landwirtschaft, Tourismus, Dorfleben/-kultur, Soziales/Bildung) sowie die Arbeit in und mit einem motivierten und kreativen Team. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2022 befristet mit der Option auf Verlängerung. Die Vergütung richtet sich nach dem TVöD. Die Probezeit beträgt 6 Monate. Wir gewähren die im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen.

Sie sind interessiert?

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie bis spätestens Freitag, 31. Mai 2019 bitte senden an

Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.

Klaus Amann Donaupark 13, 93309 Kelheim

09441 207 7320

oder per Email an info@voef.de (ausschließlich pdf-Dokumente)

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de
vkpornodepfile.com