Diese Seite auf Facebook teilen:

DVL-Stellungnahme zum Referentenentwurf EEG 2014 (Stand 04.03.2014)
Positionen des DVL zum Referentenentwurf des EEG 2014
u.a. Abschaffung des Landschaftspflegebonus für Anbaubiomasse
Erhalt der Förderung für Landschaftspflegematerial, Wildpflanzen und besonders naturverträgliche Einsatzstoffe

Stellungnahme_DVL_EEG_12032014_01.pdf | 227 kB

DVL-Stellungnahme zur Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2013
Landschaftspflege und Naturschutz als öffentliche Leistungen in den Mittelpunkt stellen.

DVL-Stellungnahme_zur_GAP_01.pdf | 654 kB

Landschaftspflegeverbände im neuen Bundesnaturschutzgesetz verankert
Am 1. März 2010 trat das neue Bundesnaturschutzgesetz in Kraft. Darin sind Landschaftspflegeverbände als gleichberechtigte und freiwillige Zusammenschlüsse von Kommunen, Landwirten und Naturschützern im neuen Bundesnaturschutzgesetz (BNatschG) verankert. Sie werden damit in Deutschland als Instrumente zur Umsetzung von Landschaftspflege und Naturschutz empfohlen (BNatschG §3 Abs.4).

Pos__Zukunftsaufgabe_Landschaftspflege_Maerz_2010_04.pdf | 115 kB

Extensive Weidewirtschaft
Förderung von biologischer Vielfalt, Klimaschutz, Wasserhaushalt und
Landschaftsästhetik.
Jürgen Metzner et al., Extensive Weidewirtschaft und Forderungen an die neue Agrarpolitik, NuL 42 (12), 2010, 357-366

GAP-Beweidung-Metzner.pdf | 397 kB

Ausbau der Richtlinien zur Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege

Landschaftspflegeprogramm.pdf | 149 kB

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de