Diese Seite auf Facebook teilen:

Der DVL-Vorstand

Drittelparität als stabiles Fundament

"Eine ausgewogene und faire Konstruktion, die Vertrauen schafft: Landschaftspflegeverbände sind freiwillige Zusammenschlüsse von Vertretern des Naturschutzes, der Landwirtschaft und der Kommunalpolitik, die gemeinsam den unverwechselbaren Charakter ihrer Landschaftsräume und die regionale Vielfalt bewahren und entwickeln wollen." (Josef Göppel)

Diese Drittelparität findet sich auch in der Zusammensetzung des Vorstandes wieder.

 

ukhealthcenteronline.com/zolpidem-10mg

ukhealthcenteronline.com

 

Josef Göppel

Vorsitzender des DVL
Bundestagsabgeordneter

www.goeppel.de

Seit über 20 Jahren ist Josef Göppel Vorsitzender des Deutschen Verbands für Landschaftspflege. Durch sein beständiges Wirken für ein „Leben und Wirtschaften im Einklang mit der Natur“ wurde er zum Vorbild und zur Schlüsselperson für die Landschaftspflegearbeit in Deutschland.
1986 gründete der Diplom-Forstingenieur den Landschaftspflegeverband Mittelfranken. Sein Ziel war es damals, die scharfen Gegensätze zwischen Naturschützern und Landwirten in seiner Heimatregion zu überwinden. Die Initiative wurde zu einem bundesweiten Erfolgsmodell. Heute gibt es 150 derartige Landschaftspflegeorganisationen in 14 Bundesländern.
Den DVL als Dachverband der Landschaftspflegeverbände gründete er 1993. Nicht nur in der Rolle als Vorstandsvorsitzender, sondern auch als Person, verkörpert er die Idee der Drittelparität von Politik, Landwirtschaft und Naturschutz.

Seinen konsequenten Werdegang begann er bereits mit 16 Jahren mit seiner forstlichen Berufsausbildung. Später legte er die Staatsprüfung zum Revierförster ab, wurde Diplom-Forstingenieur (FH) und arbeitete 28 Jahre lang als Förster im Außendienst.

Schon in frühen Jahren wurde er auch politisch aktiv. Seit 1972 engagierte er sich in der Kommunal- und Bezirkspolitik. Nach achtjähriger Tätigkeit im Bayerischen Landtag als CSU-Abgeordneter wurde er 2002 direkt in den Bundestag gewählt.

Durch zahlreiche Umweltinitiativen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene erwarb er sich den Ruf eines „grünen Gewissens“ seiner Partei.
2005 gründete er mit Wirtschaftsvertretern, Handwerkern und Wissenschaftlern das Netzwerk Erneuerbare Energien in der Region Westmittelfranken.

Im Bundestag geht eine parteiübergreifende Initiative auf ihn zurück. Abgeordnete aus Regierung und Opposition schlossen sich im Zukunftssalon Umwelt zusammen, um gemeinsam für eine nachhaltigere Politik einzutreten.

Sein Erfolgsrezept: Geradlinigkeit und Glaubwürdigkeit – auch bei Widerständen nicht einknicken

Florian Meusel

Stellvertretender Vorsitzender des DVL
Dipl.-Agraringenieur

Geschäftsführer des Naturparks Thüringer Wald

Vorstandsvorsitzender des Landschaftspflegeverbands Thüringer Wald

 

 

Dieter Pasch

Stellvertretender Vorsitzender des DVL
Dipl.-Ing. Landespflege

Seit 2003 ist Dieter Pasch stellvertretender Bundesvorsitzender des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL).

Der Verband steht für ihn für eine innovative und integrative Zusammenarbeit in den Bereichen Landwirtschaft, Naturschutzschutz, Landschaftspflege und ländlicher Raum. Außerdem ist für Ihn der DVL eine wichtige Nichtregierungs-organisation in den Bereichen NATURA 2000, Biodiversität, Agrarpolitik und internationalen Naturschutzansätzen.

Der gebürtige Rheinländer, der für sein hohes Maß an Kooperations- und Vermittlungsfähigkeit und Organisationsgeschick bekannt ist, hatte im Laufe seines Berufslebens nicht nur Gelegenheit eng mit Bund, Ländern und Kommunen zusammen zu arbeiten. Als ehemaliger Geschäftsführer einer Biologischen Station im nordrhein-westfälischen Teil der Eifel konnte er auf internationaler Ebene Projekte umsetzen und so Kontakte nach Belgien, Luxemburg, Niederlande, Schottland und in die Schweiz knüpfen.
Später war der Diplom-Ingenieur für Landespflege/ Landschaftsökologie bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Naturerbe GmbH als naturschutzfachlicher Leiter für bundesweit rund 60.000 ha Flächen des Nationalen Naturerbes in neun Bundesländern verantwortlich.

Seit April 2014 ist Dieter Pasch Direktor der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) in Laufen.

Weiteres Engagement zeigt er seit einigen Jahren auch als Mitglied des deutschen MAB-Komitees (Men and the Biosphere) beim Bundesumweltministerium.

Bereich anerkannte Naturschutzverbände


Dr. Peter Keller

Vorstandsmitglied des DVL
Biologe

Seit über 30 Jahren setzt sich Dr. Peter Keller für den Naturschutz ein. Schon früh hat ihn das Spannungsfeld zwischen Naturschutz und Landnutzung interessiert. Daher bewegte er sich vor allem auf Landwirtschaftsflächen, aber auch im Forst oder auf militärischem Gelände.

Aus der festen Überzeugung heraus, dass der Naturschutz in Kooperation mit Landnutzern überall umgesetzt werden kann, vertritt der promovierte Biologe vehement den Arten- und Biotopschutz.

Für ihn bietet der Deutsche Verband für Landschaftspflege eine ideale Plattform dafür, jenen Arten- und Biotopschutz in anderen Verbandsebenen einzubringen. Als DVL Vorstandsmitglied kann er ideal Theorie und Praxis miteinander verbinden.
Bei der Arbeit im Verband schätzt er besonders das kollegiale Miteinander und die hohe Fachkompetenz, sowohl im Vorstand als auch bei der Geschäftsführung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Er selbst ist neben seiner Lehrtätigkeit an der Universität Koblenz-Landau heute Projektleiter beim Naturschutzgroßprojekt Bienwald in Rheinland-Pfalz, und engagiert sich zudem noch als Vorsitzender der Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie Rheinland-Pfalz (GNOR) und deren Stiftung proNATR Rheinland-Pfalz.

„Die Freude daran gemeinsam etwas zu bewegen –
  das verbinde ihn mit dem DVL.“

Matthias Schillo

Vorstandsmitglied des DVL
Rechtsanwalt

Matthias Schillo kommt aus Berlin und ist Rechtsanwalt und Naturschützer.

Er ist Mitglied des Volksbundes Naturschutz e.V. und des seit 4. November 2004 bestehenden Landschaftspflegeverbandes Spandau e.V..
Matthias Schillo war viele Jahre Vorstand und Ratsvorsitzender der Stiftung Naturschutz des Landes Berlin.

Die Frage, aus welcher Überzeugung heraus er Mitglied der DVL-Vorstandschaft geworden sei, beantwortet er kurz: „In vielen Jahren Naturschutzarbeit ist mir klar geworden, dass nur die Kooperation mit Landwirtschaft und Politik zielführend ist.“

Dr. Kai Frobel

Vorstandsmitglied des DVL
Diplom-Geoökologe

Dr. Kai Frobel ist langjähriger Begleiter der Landschaftspflegeverbände (LPV). Als studierter Geoökologe weiß er, was möglich und nötig ist, um mehr und bessere Biotopflege, Renaturierungsprojekte und eine nachhaltige Regionalentwicklung zu fördern. Seit Mitte der 1980er Jahre gestaltet er als Gründungsmitglied des LPV Mittelfranken und des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL) aktiv ihre konzeptionelle Ausrichtung mit. Bis heute ist er Vorstandsmitglied des DVL.

Sein jahrelanger Einsatz konzentriert sich vor allem auf die Verbreitung der Idee der Drittelparität: Politik, Landwirtschaft und Naturschutz sorgen gleichberechtigt für den Erhalt und die ökologische Nutzung der Landschaft. Dazu mussten aber erst die einzelnen Akteure überzeugt werden. Frobel ist sehr dafür verantwortlich, schon frühzeitig die klassischen Naturschutzverbände für diese Idee gewonnen zu haben. Engagiert, aber mitunter auch kritisch, sollen sie die LPV begleiten.

Der Naturschutz hat Frobels Arbeit geprägt. Seit 1985 ist er hauptberuflich im BUND Naturschutz in Bayern e.V., Landesfachgeschäftsstelle in Nürnberg tätig. Zudem ist er heute Leiter des Naturschutzreferates des Bund Naturschutzes (BN), Sprecher des Bundesarbeitskreises Naturschutz des BUND und Projektkoordinator „Grünes Band“ des BUND. Er ist stellvertretender Vorsitzender der LPV Mittelfranken und Frankenwald, Vorsitzender der Ökologischen Bildungsstätte Oberfranken und Vorstandsmitglied des Naturschutzzentrums Wengleinpark.

Für sein Engagement wurde Frobel mit der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber (2009), dem Großer Binding Preis (2010) sowie dem Gerhard-Thielcke-Naturschutzpreis (2011) ausgezeichnet.

„Ich möchte, dass die Bewegung der LPV sich positiv weiterentwickelt und ihre unabhängige Mittlerfunktion behält.“


Uwe Lerch

Vorstandsmitglied des DVL

Bereich Land- und Forstwirtschaft

Ute Grothey

Vorstandsmitglied des DVL
Diplom-Agraringenieurin

Eine Vertreterin des Bereichs Land- und Forstwirtschaft in der Vorstandschaft des Deutschen Verbands für Landschaftspflege ist Ute Grothey.

Die dreifache Mutter ist Beraterin von Landwirtschaftsbetrieben mit Praxisbezug. Mehrere Jahre war die Diplom-Agraringenieurin, die sich dem Schwerpunkt Betriebswirtschaft gewidmet hat, nach dem Studium in der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB in Niedersachsen e.V.) tätig. 

Heute ist sie Naturschutzberaterin beim Landschaftspflegeverband des Landkreises Göttingen. Mit dem eigenen kleinen landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb mit Schafhaltung und Streuobstwiesenbewirtschaftung stellt sie selbst eine direkte Verbindung zur praktischen Landschaftspflege her.
„Immer auf Augenhöhe und nur mit der Landwirtschaft als Partner kann erfolgreicher Naturschutz funktionieren“, so Ute Grothey.

Dr. Heinrich Graf von Bassewitz

Vorstandsmitglied des DVL
Diplom-Agraringenieur

Seit 1992 ist Dr. Heinrich Graf von Bassewitz aktiver Landwirt auf seinem Gut im Zentrum Mecklenburg Vorpommerns.
Der landwirtschaftliche Vollerwerbsbetrieb der Familie steht für Ackerbau und Viehzucht der besonderen Art.
Als Mitgliedsbetrieb der Erzeugergemeinschaft BIOPARK dient er als Demonstrationsbetrieb für den Ökologischen Landbau.

Internationale Erfahrung sammelte der promovierte Agraringenieur nach dem Studium in seiner insgesamt 13 jährigen Tätigkeit als Projektleiter der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) an der Elfenbeinküste und in Uruguay.

In den Positionen als Aufsichtsratsvorsitzender der BIOPARK Markt GmbH und stellvertretender Vorsitzender des BIOPARK e.V., als Bundesbeauftragter für ökologischen Landbau und Mitglied des Präsidiums des DBV ist Dr. Heinrich Graf von Bassewitz heute ein geschätzter Ratgeber und Entscheidungsträger.

Das Engagement des promovierten Landwirtes gilt zudem in besonderem Maße der Landschaft, Geschichte und Kultur seiner Heimat. Im Jahr 2006 gründet er den Verein „Mecklenburger Agrarkultur e.V.“, der seit 2008 Landschaftspflegeverband und Mitglied im DVL ist. Er sieht den eigenen Landschaftspflegeverband als Bindeglied zwischen DVL, Landschaftspflege, Naturschutz und Landwirtschaft.
Mit der Mitgliedschaft im DVL-Vorstand verfolgt Dr. Heinrich Graf von Bassewitz das Ziel, Landschaftspflege und Naturschutz in die aktive Landwirtschaft zu integrieren.

Christoph Mann

Vorstandsmitglied des DVL

Früh hat Christoph Mann gelernt Führungsverantwortung zu übernehmen. Schon unmittelbar nach dem Studium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, war er zwischen 1974 bis 1990 in der 3500 ha großen Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft „Markneukirchen“ mit Leitungsfunktionen betraut, die seinen beruflichen Werdegang geprägt haben.
Seit vielen Jahren engagiert sich der Diplom-Agraringenieur auch für den Naturschutz. Nicht nur als Mitglied des Landesnaturschutzbeirates des Freistaates Sachsen, sondern vor allem im Rahmen seiner Arbeit im ersten Landschaftspflegeverband im Freistaat Sachsen, „Oberes Vogtland e.V.“.
Die Rolle als Geschäftsführer des LPV übernahm er bereits vor über 20 Jahren am Tag der Gründung im Jahr 1990.


Für seine Verdienste im Umweltschutz und der Landschaftspflege wurde Christoph Mann 2007 mit dem Vogtländischen Ehrenpreis ausgezeichnet. Ein Preis, den er nicht zu Letzt seinem persönlichen Einsatz und seiner Courage zu verdanken hat.


Mit dem DVL verbindet ihn seine Überzeugung von der konsequenten Drittelparität als Erfolgsfaktor für Landschaftspflegeverbände und der damit verbundenen Abkehr von einer „Nischenökologie“.
Mit der Motivation seine jahrzehntelange landwirtschaftliche Berufserfahrung und die Erfahrungen als Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbandes für einen „nutzungsorientierten Naturschutz und eine naturschutzorientierte Landschaftspflege“ einzusetzen, ist Christoph Mann heute Mitglied der DVL-Vorstandschaft.

Ulrich Müller

Vorstandsmitglied des DVL

Seit 2013 ist der gelernte Landwirtschaftsmeister und Kreisverbandsvorsitzende des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes Ulrich Müller Vorstandsmitglied des DVL. Dem Vollerwerbsland- und Forstwirt liegt dabei die aktive Vertretung der Bauern in den benachteiligten Gebieten besonders am Herzen.


Als Bewirtschafter eines Schwarzwaldhofes im Ortenaukreis verbindet ihn mit dem DVL der Wunsch nach der Offenhaltung der Landschaft und dem Ziel den Bauern eine Wertschöpfung aus ihren Betrieben zu ermöglichen. Eine Vision, die er selbst bereits lebt. Zusammen mit seiner Frau hat er in Berghaupten im Schwarzwald einen Regionalmarkt mit dem Namen Markt-Scheune (http://markt-scheune.com/) ins Leben gerufen. Im Angebot sind über 600 Produkte aus der Region – erzeugt aus nachhaltiger Landwirtschaft, artgerechter Tierhaltung und in Zusammenarbeit mit über 60 Kleinbauern und Kleinbetrieben.


Ulrich Müller ist neben seinem Ehrenamt im BLHV auch Vorsitzender der Badischen Kleinbrenner, sowie Vorstandsmitglied im Naturpark Schwarzwald Mitte/ Nord.

Bereich politische Mandatsträger

Hans-Jürgen Finkler

Vorstandsmitglied des DVL
Bürgermeister a. D.

Es gibt Dinge, die einem im Blut und am Herzen liegen. Bei Hans-Jürgen Finkler sind das seit seiner Jugend Natur und Landschaft. Deshalb widmet er sein ehrenamtliches Engagement seit jeher diesem Thema.


Der ehemalige Bürgermeister der hessischen Gemeinde Hohenstein ist Mitglied im Vorstand des DVL, denn das gleichberechtigte Miteinander von Landwirtschaft, Naturschutz und Kommunen ist für ihn die ideale Form um die begrenzte Ressource „Landschaft“ für die künftigen Generationen zu erhalten und zu sichern. Er ist davon überzeugt, dass sich die paritätische Zusammensetzung zum einen positiv auf die innere Diskussionskultur auswirkt und zum anderen für hohe Anerkennung und somit für eine höhere Gewichtung auch in anderen Verbandskreisen sorgt.

Er ist Vorsitzender des Landschaftspflegeverbands Rheingau-Taunus-Kreis und Mitglied der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Auch dort gilt sein besonderes Engagement dem Umgang mit Stromtrassen, Windkraftanlagen oder dem demographische Wandel auf dem Land.

Sein beruflicher Werdegang ist ebenso abwechslungsreich wie ungewöhnlich:
24 Jahre Kriminalbeamter beim Bundeskriminalamt, 12 Jahre hauptamtlicher Bürgermeister und heute Landwirt mit Schafzucht und Streuobstanbau.

Marlies Fritzen

Vorstandsmitglied des DVL
MdL Schleswig Holstein

Marlies Fritzen ist gebürtige Münsterländerin und im DVL Vorstandsmitglied für den Bereich Politik.

Durch ihren beruflichen und politischen Werdegang ist sie es gewohnt sich mit Menschen, Kultur und unserer Umwelt auseinander zu setzen. Der Einsatz für eine nachhaltige Wirtschafts- und Umweltpolitik ist ein wesentlicher Bestandteil ihres Wirkens.

Nach einer Ausbildung zur Redakteurin bei der Münsterschen Zeitung, studierte sie Geschichte und Germanistik an der Universität Augsburg. Die Historikerin (M.A.) arbeitete 10 Jahre als Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache, Geschichte und Deutsch, bevor sie eine dreijährige Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kulturstiftung Hansestadt Lübeck erhielt. Presse- und Öffentlichkeitsreferentin der St. Petri Kirche zu Lübeck war sie schließlich von 2004 bis 2006.

Heute ist sie als Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsabgeordnete und Landtagsvizepräsidentin in Schleswig-Holstein. Ihr politisches Leitmotiv ist gleichzeitig ihre Inspiration für die Mitgliedschaft im DVL-Vorstand:
„Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt.“ Die Entscheidungen die wir heute treffen, sollen an den Folgen für die nachfolgende Generation ausgerichtet sein. Dazu gehört, so Marlies Fritzen, nicht zuletzt die Erhaltung der Biologischen Vielfalt.

Der DVL leistet bundesweit mithilfe seiner lokalen Mitgliedsverbände wertvolle Arbeit für die natürliche Vielfalt und den Erhalt der Arten in unserer Kulturlandschaft. Davon ist sie überzeugt!

Reinhard Baier

Vorstandsmitglied des DVL

Rainer Deppe MdL

Vorstandsmitglied des DVL

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de