Diese Seite auf Facebook teilen:

Best-Practice Beispiele

Durch die energetische Nutzung der Biomasse, die durch Maßnahmen der Biotop- und Landschaftspflege anfallen, sind Synergien zwischen Bioenergienutzung und Naturschutz möglich. Das bei der Pflege anfallende Material muss, um den Zielen des Naturschutzes nachzukommen, von der Fläche entfernt werden. Aus diesem Grund besteht ein großes Interesse an einer kostenneutralen Verwertung der anfallenden Biomasse. In einem unter Beteiligung Bosch & Partner und des DVL abgeschlossenen Projekts zu „Bioenergie und Naturschutz“ wurde untersucht, unter welchen Bedingungen die Synergien durch die Energienutzung von Landschaftspflegeresten genutzt werden können.

Best-Practice Beispiele finden Sie auf der Karte oder in der Datenbank.

Landschaftsenergie - Beispiele aus Praxis und Forschung

Klicken Sie auf die Deutschlandkarte und finden Sie Anlagen mit Landschaftspflegematerial in Ihrer Nähe

Kontakt

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL)
Feuchtwanger Str. 38
91522 Ansbach

Fragen zum Projekt

Nicole Menzel
Tel.     0981-4653 3546
Mobil. 01573-4905464
Fax.    0981-4653 3550
E-Mail: menzel(at)lpv.de

Technische Fragen

Christof Thoss

Tel. 0171-7069 562
E-Mail: thoss(at)lpv.de

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Feuchtwanger Straße 38 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-4653-3540 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de